Lit.RUHR 2019

Furchtlos trinken!

Ein Abend über Frauen, Alkohol und die Literatur mit Mechthild Großmann und Anneke Kim Sarnau

„Kommt einmal meine Zeit, ganz wie du will ich dann furchtlos trinken, Brüderschaft mit der Unendlichkeit“, schrieb die große Dichterin Mascha Kaleko. Jahrelang tranken sich die Männer durch die Literatur. Aber nun sind die Damen dran!

Der Abend rückt Protagonistinnen in den Mittelpunkt, die gerne mal einen heben. Und er startet nüchtern. Genderanalytisch, gesellschaftskritisch. Frauen und Männer in der Literatur – wer trinkt mehr oder weniger, besser oder schlechter, und was sagt eigentlich die Quote? Auch auf der Bühne gönnt frau sich einen kleinen Prosecco, was soll’s, das hebt die Stimmung. Man entspannt sich, aus einem Drink werden drei. Und irgendwann kippt’s. So wie es immer ist, wenn es eben zu viel ist. Also – auf ein Gläschen!? Die Schauspielerinnen Mechthild Großmann und Anneke Kim Sarnau lesen unter anderem Texte von Irmgard Keun, Elisabeth Raether und Joachim Meyerhoff. Prost!

Filmkritiker Knut Elstermann führt durch den Abend, das Konzept stammt von Schauspielerin und Autorin Rike Schmid.

Zeiten und
Preise

Nächster Termin
Sa 12.10.
  • 21:00
  • Dauer 2 h
Preise
  • Vorverkauf 20 €
  • Vorverkauf ermäßigt 16 €
  • Abendkasse 27 €
  • Abendkasse ermäßigt 23 €
Alle VVK-Preise verstehen sich zuzüglich Gebühren.
Tickets
  • unter www.westticket.de, unter 0211 274000 und an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Ort und
Kontakt

Ort
  • Halle 5

    UNESCO-Welterbe Zollverein

    Areal A [Schacht XII], Halle 5 [A5]

    Gelsenkirchener Straße 181

    45309 Essen

Kontakt

Sonstige
Infos

Organisatorische Hinweise
  • Während des Festivals erhalten Sie am Infopunkt Parkplatz A2 täglich von 10:00–21:00 Uhr Tickets und Informationen rund um die lit.RUHR.
  • Barrierefreie Angebote sind ein Anliegen der lit.RUHR, deswegen werden in diesem Jahr 13 Veranstaltungen in Gebärdensprache übersetzt, weitere Informationen finden Sie auf unter www.lit.ruhr/Barrierefreiheit.
  • Bitte abonnieren Sie den Newsletter unter www.lit.ruhr. Er informiert Sie über etwaige Änderungen des Programms und mögliche Zusatzveranstaltungen.

Empfehl­ungen
und Tipps