Lit.RUHR 2019

Hart und mutig und traurig und schön.

Mit Anika Decker und Katja Riemann auf der anderen Seite

Sie ist erfolgreiche Drehbuchautorin („Keinohrhasen“) und Regisseurin („Traumfrauen“). Nun legt Anika Decker ihr Debüt als Romanautorin vor. „Wir von der anderen Seite“ ist eine Geschichte über Krankheit und Genesung, Familie und Freundschaft, Liebe und Selbstvertrauen.

Und ein großes Buch, das euphorisches Lob erhält: „Anika Decker hat den Durchblick! Beinhart komisch, liebevoll bissig, zum Heulen melancholisch erzählt sie mit großer Liebe über dieses merkwürdige und unberechenbare Wesen: den Menschen“ (Iris Berben). „Ein großartiges Buch. Berührend und lustig, albern und unendlich traurig“ (Sibylle Berg), „Hart und mutig und traurig und schön“ (Helene Hegemann), „Puh. Und wow. Und puh. Und hahahaha. Und autsch. Und oh Mann, oh Mann, oh Mann. Wahnsinns-Buch“ (Palina Rojinski). Katja Riemann liest daraus und findet: „Was war das für eine Freude, das Buch zu lesen – ich habe laut gelacht und ins Papier geweint.“ 

Es moderiert Jörg Thadeusz.

Zeiten und
Preise

Nächster Termin
Sa 12.10.
  • 18:00
  • Dauer 2 h
Preise
  • Vorverkauf 16 €
  • Vorverkauf ermäßigt 12 €
  • Abendkasse 21 €
  • Abendkasse ermäßigt 17 €
Alle VVK-Preise verstehen sich zuzüglich Gebühren.
Tickets
  • unter www.westticket.de, unter 0211 274000 und an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Ort und
Kontakt

Ort
  • Salzlager

    UNESCO-Welterbe Zollverein

    Areal C [Kokerei], Salzlager [C88]

    Heinrich-Imig-Straße 11

    45141 Essen

Kontakt

Sonstige
Infos

Organisatorische Hinweise
  • Während des Festivals erhalten Sie am Infopunkt Parkplatz A2 täglich von 10:00–21:00 Uhr Tickets und Informationen rund um die lit.RUHR.
  • Barrierefreie Angebote sind ein Anliegen der lit.RUHR, deswegen werden in diesem Jahr 13 Veranstaltungen in Gebärdensprache übersetzt, weitere Informationen finden Sie auf unter www.lit.ruhr/Barrierefreiheit.
  • Bitte abonnieren Sie den Newsletter unter www.lit.ruhr. Er informiert Sie über etwaige Änderungen des Programms und mögliche Zusatzveranstaltungen.

Empfehl­ungen
und Tipps