Lit.RUHR 2019

Lassen Sie mich durch, ich bin Arzt!

Von Quacksalbern, Wunderheilern und Halbgöttern in Weiß

Dietmar Bär, Christiane Paul und Jakob Hein über Ärzte in der Literatur: Sie ziehen Zähne, kleben Pflaster, setzen Spritzen und operieren am offenen Herzen. Sie schmachten aber auch verzweifelt für Pfleger und Krankenschwestern, erfinden den Aderlass und glauben ernsthaft an die Kraft von Lebertran.

Dass die sogenannten Götter in Weiß in der Weltliteratur in vielfacher Gestalt zu finden sind, zeigt unsere Spezialisten-Belegschaft. Christiane Paul (selber promovierte Medizinerin) und Dietmar Bär(behandelte erfolgreich medizinische und menschliche Dramen in der TV-Serie Sportarzt Conny Knipper) – unter der fachkundigen Supervision und Diagnose von Schriftsteller und Arzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie Jakob Hein, lesen sie die größten Ärzteszenen der Weltliteratur. Neben Thomas Mann, Moliere und Gustave Flaubert, nehmen wir aber auch wunderbare Arztromanzen unter die Lupe und erfahren mithilfe von Irmgard Keun, wie man sich ein Exemplar der Gattung Arzt angelt.

Konzept zur Lesung entwarfen Tobias Bock und Eva Schuderer.


Zeiten und
Preise

Nächster Termin
So 13.10.
  • 20:00
  • Dauer 2 h
Preise
  • Vorverkauf 20 €
  • Vorverkauf ermäßigt 16 €
  • Abendkasse 27 €
  • Abendkasse ermäßigt 23 €
Alle VVK-Preise verstehen sich zuzüglich Gebühren.
Tickets
  • unter www.westticket.de, unter 0211 274000 und an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Ort und
Kontakt

Ort
  • Halle 5

    UNESCO-Welterbe Zollverein

    Areal A [Schacht XII], Halle 5 [A5]

    Gelsenkirchener Straße 181

    45309 Essen

Kontakt

Sonstige
Infos

Organisatorische Hinweise
  • Während des Festivals erhalten Sie am Infopunkt Parkplatz A2 täglich von 10:00–21:00 Uhr Tickets und Informationen rund um die lit.RUHR.
  • Barrierefreie Angebote sind ein Anliegen der lit.RUHR, deswegen werden in diesem Jahr 13 Veranstaltungen in Gebärdensprache übersetzt, weitere Informationen finden Sie auf unter www.lit.ruhr/Barrierefreiheit.
  • Bitte abonnieren Sie den Newsletter unter www.lit.ruhr. Er informiert Sie über etwaige Ände-rungen des Programms und mögliche Zusatzveranstaltungen.

Empfehl­ungen
und Tipps