Lit.RUHR 2019

Wie geht Ruhrgebiet?

Lucas Vogelsang hat als Stadtschreiber in der Region gelebt

Für seine Arbeit wurde Lucas Vogelsang mehrfach ausgezeichnet. Unter anderem mit dem Henri Nannen Preis und dem Deutschen Reporterpreis. 2017 erschien sein vielfach gelobter Band „Heimaterde“. Ein Jahr hat der Berliner auf Einladung der Brost-Stiftung als Stadtschreiber im Ruhrgebiet gelebt und die Region erkundet.

Zusammen mit dem Wittener Fotografen Philipp Wente konnte er die Menschen hier besuchen und ihre Geschichten aufschreiben. Die so entstandenen Texte und Fotos versammelt die Publikation „Ruhrgebiete“. Wir begegnen Schaffnern, Windhundfans, Prominenten und Unbekannten und verstehen plötzlich das Land zwischen Dortmund und Duisburg, seine Historie und seine Schönheit, und finden im Detail ein Symbol für das Allgemeine und in den Geschichten der Menschen die Seele der Region. Vogelsang liest und berichtet im Gespräch mit der Musikerin Anke Johannsen („Wir Zugvögel. Lieder aus dem Zug und über das Leben“) von seinen Erfahrungen.

Zeiten und
Preise

Nächster Termin
Fr 11.10.
  • 20:30
  • Dauer 2 h
Preise
  • Vorverkauf 14 €
  • Vorverkauf ermäßigt 10 €
  • Abendkasse 19 €
  • Abendkasse ermäßigt 15 €
Alle VVK-Preise verstehen sich zuzüglich Gebühren.
Tickets
  • unter www.westticket.de, unter 0211 274000 und an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Ort und
Kontakt

Ort
  • Halle 6

    UNESCO-Welterbe Zollverein

    Areal A [Schacht XII], Halle 6 [A6]

    Gelsenkirchener Straße 181

    45309 Essen

Kontakt

Sonstige
Infos

Organisatorische Hinweise
  • Während des Festivals erhalten Sie am Infopunkt Parkplatz A2 täglich von 10:00–21:00 Uhr Tickets und Informationen rund um die lit.RUHR.
  • Barrierefreie Angebote sind ein Anliegen der lit.RUHR, deswegen werden in diesem Jahr 13 Veranstaltungen in Gebärdensprache übersetzt, weitere Informationen finden Sie auf unter www.lit.ruhr/Barrierefreiheit.
  • Bitte abonnieren Sie den Newsletter unter www.lit.ruhr. Er informiert Sie über etwaige Änderungen des Programms und mögliche Zusatzveranstaltungen.

Empfehl­ungen
und Tipps